Baby-Shiatsu

Baby-Shiatsu Behandlung

Baby-Shiatsu ist immer auf die Bedürfnisse ihres Babys abgestimmt. Das Baby liegt dabei auf den Knien der Mama oder des Shiatsu-Praktikers oder auf einer weichen Unterlage auf dem Boden. Eine Kuscheldecke unter dem Körper Ihres Babys sorgt für ein wohliges Gefühl.

Den Ablauf der Baby-Shiatsu Behandlung bestimmt Ihr Baby. Es weiß am besten was es gerade braucht und wird dies auch ganz klar zeigen.

Daher variiert die Dauer der Baby-Shiatsu Behandlung, abhängig von der Stimmung ihres Babys, zwischen 5 und 40 Minuten. Sie, die Mutter und der Vater des Babys, sind während der Behandlung selbstverständlich anwesend und werden auch in den Ablauf miteingebunden.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung für Mutter, Vater und Baby sowie ein Handtuch, das Lieblingsspielzeug, Windeln und Wechselgewand mit.

Sollte Ihr Baby einmal keine Lust auf Baby-Shiatsu haben, werden kurzerhand die Eltern behandelt oder ich zeige Ihnen einfache Baby-Shiatsu Griffe an der Modelpuppe.

Es gibt auch die Möglichkeit Kurse in Kleingruppen für Eltern abzuhalten. Das Ziel dabei ist die Sicherheit im Umgang mit den Babys und das Wissen um die gesunde, altersgemäße kindliche Entwicklung. Sie erlernen auch vereinfachte Behandlungstechniken für zu Hause.

Ich bin zertifizierte aceki Baby-Shiatsu Praktikerin und meine Baby-Shiatsu-Ausbildung erfolgte bei Frau Karin Kalbantner-Wernicke, Physiotherapeutin und Shiatsu-Praktikerin in Hochheim-Massenheim.

Hinweis:

Baby-Shiatsu ersetzt in keinem Fall den Besuch ihres Kinderarztes, kann aber die schulmedizinisch und psychologische Behandlung ihres Kindes begleiten und unterstützen.

Hier finden Sie meine Angebote & Preise…