Shiatsu fördert den freien Fluß von Qi

Was ist Shiatsu?

Shiatsu hat seinen Ursprung in fernöstlichen Heilmethoden und ist eine eigenständige in sich geschlossene Form der ganzheitlichen, manuellen Körperarbeit.

Das Verständnis von Qi, dem freien Fluss der universellen Lebensenergie, Yin und Yang, den Aspekten der Fünf Wandlungsphasen (Metall, Erde, Feuer, Wasser, Holz) sowie den Verläufen und Funktionen der Meridiane (Energiekanäle), ist die Grundlage für diese besondere Behandlungsform.

Shiatsu wird kontinuierlich weiterentwickelt und es werden auch Einflüsse westlicher Gesundheitskonzepte, die sich an einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen orientieren, integriert.

Shiatsu wirkt ausgleichend auf unsere körperliche, spirituelle, emotionale und mentale Ebene. Die Selbstheilungskräfte von Körper, Seele und Geist werden angeregt und wir kommen in einen tiefen Kontakt mit unserem Energiekörper. Durch Shiatsu spüren wir Lebensfreude, fühlen Geborgenheit und steigern Gesundheit und Wohlbefinden.